liegt im Landkreis Cham, Regierungsbezirk Oberpfalz, Bundesland Bayern, direkt an der Grenze zur Tschechischen Republik.

Einwohner ca. 6.800
Postleitzahl 93449
Telefonvorwahl 09972
Autokennzeichen CHA, WÜM
Höhe 514 m NHN
Fläche 101,16 km2
Gemeindeschlüssel 09372171

Infos & Aktuelles

Wiedereröffnung des Grenzland- und Trenckmuseums in den Pfingstferien

In der zweiten Pfingstferienwoche, am Dienstag, 9. Juni, öffnet das Grenzland- und Trenckmuseum wieder seine Pforten. In der aktuellen Zeit der Corona-Krise ist der Eintritt frei.
Stadtverwaltung und Museumsverein freuen sich, Besucherinnen und Besucher wieder begrüßen zu dürfen. Zum größtmöglichen Schutz der Gäste und des Museumsteams wurde ein auf das Haus zugeschnittenes Hygienekonzept ausgearbeitet.

Bitte bringen Sie für den Museumsbesuch Ihre Mund-Nasenschutz-Maske mit.

In der erlebnisreich gestalteten Dauerausstellung informiert das Grenzland- und Trenckmuseum über die Schwerpunktthemen "Leben an der Grenze" und "Trenck der Pandur".
Auch zur regionalen Geschichte von Heimindustrie und Waldarbeit, Glasherstellung, Tourismus und Auswanderung gibt es vieles zu entdecken. 
Das "Café Feichtmayr" erinnert an einen einst wichtigen Ort der Begegnung in Waldmünchen. Im "Swarovski-Keller" kann man funkelnde Glasobjekte bestaunen. 

Aktuelle Öffnungszeiten: 

Ab Dienstag, 09. 06. jeweils dienstags, sonntags und an Feiertagen 14 bis 17 Uhr
Die regulär ausgewiesene Museumsöffnung an Samstagen entfällt aufgrund der aktuellen Situation bis auf Weiteres!

Grenzland- und Trenckmuseum Waldmünchen
Schosshof 4
93449 Waldmünchen

Infos:
Stadt Waldmünchen, Tourismusbüro
Tel. 09972/307-25
tourist@waldmuenchen.de


Verbesserungsbeiträge für die Wasserversorgung Waldmünchen

  • Informationsflyer Verbesserungsbeiträge zum Herunterladen (ca. 350 Kb)
  • Detaillierte Informationen zur Wasserversorgung Waldmünchen zum Herunterladen (ca. 1250 Kb)


Ausnahmegenehmigung für Landwirte zum Grenzübertritt nach Tschechien

Die Bundespolizeiinspektion Waldmünchen teilt folgendes mit:

Die tschechischen Behörden teilen aktuell folgende Ausnahmegenehmigung für Landwirte zum Überschreiten / Überfahren der Grenze, auch an der so genannten Grünen Grenze, mit.

Landwirte, die im Grenzgebiet landwirtschaftliche Flächen bewirtschaften, dürfen die Grenze an beliebiger Stelle mit Traktoren oder anderen landwirtschaftlichen Maschinen überschreiten, soweit Natur- und Straßensperren (es ist nicht zulässig, diese mit dem Traktor zu entfernen oder zu verschieben) dies zulassen.

Diese Meldung ist seit Freitag, 27.03.2020 18:00 Uhr aktuell.

Wichtig! Die Fremdenpolizei Pilsen teilt in dieser Sache weiter mit:

a) Die Ausnahmeregelung betrifft zunächst nur für die Landwirtschaft.

b) Landwirte, welche von der Ausnahmeregelung Gebrauch machen, müssen folgende Dokumente beim Grenzübertritt mitführen: Identitätspapiere wie Personalausweis oder Reisepass, Nachweis über Pachtvertrag oder Eigentumsnachweis über landwirtschaftliche Grundstücke auf CZ-Hoheitsgebiet, welche bewirtschaftet werden.

c) Diese Regelung gilt nicht für Lohnunternehmer die im Auftrag von Landwirten Felder in Tschechien bewirtschaften.

Für Bürgeranfragen über die aktuelle Entwicklung hinsichtlich Grenzübertritte und Ausnahmegenehmigungen hat die Bundespolizei eine Infohotline geschaltet, Telefon: 0800 / 6888000


Perlseelauf 2020
Flyer zum Perlseelauf (PDF-Datei, ca. 410 Kb)

Teilen: